Vor kurzem erreichte uns ein Paket aus Schrems. Der Inhalt: 9 Paar „Waldviertler“-Schuhe.

Wie auch viele andere Betriebe, hatte auch die Firma GEA mit den Folgen des Lockdowns zu kämpfen. Um die Lagerflächen von Winterschuhen zu befreien, sendete das Waldviertler Unternehmen einen Aktions-Newsletter an KundInnen und FreundInnen aus.

Was dann passierte, war so nicht vorherzusehen. Viele KundInnen meldeten sich und kauften Schuhe – allerdings nicht für sich. „Rechnung an mich, Schuhe an Menschen die sie dringend brauchen!“, so lautete zusammengefasst die Antwort vieler großzügiger Menschen. Diese Welle der Solidität brachte somit gleich dreifach Freude: GEA durfte sich über frei Lagerplätze, der/die SpenderIn über glückliche und dankbare Empfänger und Emmaus-Gäste über die hochwertigen Schuhe freuen!

Einen herzlichen Dank an GEA und allen SpenderInnen die diese Aktion ermöglicht haben – im Namen von Emmaus und 90 warmer Zehen.

gea-waldviertler.at