Arbeit als wesentlicher Faktor der Integration.

Arbeitsangebote

Sozialökonomischer Betrieb,
Tagesstätten & Beratungsstelle

Sozialökonomischer Betrieb

Sozialökonomische Betriebe (kurz: SÖB) sind vom Arbeitsmarktservice geförderte, gemeinnützige Unternehmen, die zeitlich befristete, kollektivvertraglich bezahlte, so genannte Transitarbeitsplätze, für arbeitsmarktferne und langzeitbeschäftigungslose Menschen zur Verfügung stellen.

Während der Zeit in einem Sozialökonomischen Betrieb stehen den Transitmitarbeiter:innen qualifizierte Mitarbeiter:innen zur Seite, die sie fachlich anleiten und dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln, Probleme im persönlichen Umfeld zu lösen, Vermittlungshemmnisse zu lindern oder zu beseitigen und schließlich eine dauerhafte Beschäftigung zu finden.

Mehr dazu

Tagesstätten

Die Teilhabe am Arbeitsleben ist für Gesundheit und Wohlbefinden wichtig. Ziel der Tagesstätten ist die konkrete Hilfestellung für die Rückkehr an den Arbeitsplatz zu leisten und realistische berufliche Perspektiven zu eröffnen. Auch eine längerfristige bzw. unbefristete Teilnahme im Sinne einer Tagesstruktur mit Arbeitscharakter ist möglich.

Mehr dazu

Tagesstätte

Viehofen

Tagesstätte

CityFarm

Tagesstätte

Kochwerkstatt​

Beratungsstelle

Neben den Arbeits- und Wohnangeboten ist die Beratungsstelle seit dem Jahr 2007 ein wichtiges Bindeglied für Klient:innen. Auf Basis von persönlichen Zielsetzungen können, gemeinsam mit Klient:innen, möglichst geeignete Arbeits-, Qualifizierungs- und berufliche Trainingsmöglichkeiten gefunden werden.

Beratungsstelle

Umfassende Unterstützung bei der Jobsuche