Transitarbeit | Jobbörse

Arbeiten und Lernen mit Zukunft – die Arbeit auf einem Transitarbeitsplatz hat einen Wiedereinstieg ins Erwerbsleben zum Ziel.

Die Emmaus-Betriebe erwarten für keinen Arbeitsbereich Vorkenntnisse. Arbeitsanleitung und Einschulung setzen an den Erfahrungen der Beschäftigten an.

Emmaus unterstützt bei der Erreichung beruflicher Ziele und fördert berufliche Weiterbildung.


Transitarbeitsangebot in den Sozialökonomischen Betrieben (SÖB) der Emmausgemeinschaft

Die Emmausgemeinschaft St. Pölten arbeitet seit 1982 als gemeinnütziger Verein an der Integration von Menschen in den ersten Arbeitsmarkt. Dies erfolgt auf der Grundlage einer Förderung durch das AMS als Sozialökonomischer Betrieb.

Laut Richtlinien des AMS gelten folgende Voraussetzungen:

  • eine Vormerkung beim AMS in den Bezirken St. Pölten (Stadt und Land), Melk oder Lilienfeld
  • eine Phase der Arbeitslosigkeit von mind. einem Jahr

Falls Sie dazu Fragen haben, beraten Sie sich bitte mit Ihrem/Ihrer zuständigen AMS-BeraterIn. Das AMS kennt unsere Angebote und kann Sie über die genauen Voraussetzungen informieren.

Menschen, die aus verschiedenen Gründen schon lange keine Arbeit mehr haben, verfolgen im Rahmen befristeter Arbeitsplätze in sozialen Integrationsunternehmen – sogenannten „Transitarbeitsplätzen“ – das Ziel, wieder eine Anstellung am 1. Arbeitsmarkt zu finden.

TransitarbeiterInnen werden in NÖ bis zu maximal sechs Monaten beschäftigt.
Transitarbeitsplätze kommen den Bedingungen in profitorientierten Betrieben möglichst nahe. Sie ermöglichen, Schritt für Schritt wieder am ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Ein Transitarbeitsplatz ist ein Dienstverhältnis …

  • für Arbeitssuchende ab 18
  • befristet auf maximal 6 Monate
  • mit 31 oder 36 Stunden/Woche

Angebote:

  • Einschulung im jeweiligen Arbeitsbereich durch ArbeitsanleiterInnen und Fachkräfte
  • Vermittlung von Grundfertigkeiten und fachlichen Kenntnissen
  • Förderung von selbständigem Arbeiten ebenso wie Teamarbeit
  • Vermittlung weiterführender einschlägiger Schulungen (z. B. Staplerschein)
  • Beratung und Begleitung in der aktuellen Lebens- und Arbeitssituation (Gesundheit, Finanzen, Wohnen)
  • Coaching und Unterstützung bei der Verwirklichung persönlicher und beruflicher Ziele
  • Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsmöglichkeiten und einem Arbeitsplatz am ersten Arbeitsmarkt

Voraussetzungen:

  • Motivation und Interesse für engagierte Arbeit am beruflichen Wiedereinstieg
  • Zuweisung durch das AMS

Kontakt für Jobbörse und Aufnahme in Transitarbeit:

Belinda Harms
Personalentwicklung Transitarbeit

Tel.: 0676  88 6 44 282
E-Mail senden

Fotos: Kogler