Wen wir aufnehmen - wem wir helfen

Die Einrichtungen der Emmausgemeinschaft St. Pölten stehen Personen offen, die sozial benachteiligt sind und Schwierigkeiten haben, eine Arbeit zu finden.
  • Akut Obdachlose und Menschen, die von Obdach- und Wohnungslosigkeit bedroht sind

  • Personen, die psychisch beeinträchtigt oder erkrankt sind und ein psychiatrisches Gutachten besitzen

  • Suchtkranke Personen

  • Menschen aus problematischen Familienverhältnissen

  • Langzeitbeschäftigungslose und Personen, die aufgrund ihres Alters, ihrer beruflichen Qualifikation oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen nur schwer auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen

  • Personen, die bedingt verurteilt wurden und Gefahr laufen, wieder straffällig zu werden

  • Haftentlassene, die weder Arbeit noch Quartier besitzen

  • Beratung und Begleitung von Asylwerbern
Die Emmausgemeinschaft St. Pölten wird gefördert von:
© 2016 Emmausgemeinschaft St. Pölten

Das ist ein SPiNNWERK ® - Webdesign, Social Media & mehr

Emmausgemeinschaft St. Pölten

Herzogenburger Straße 48-50
3100 St. Pölten

+43 (0)2742 20956
Teilen: