Zum Internationalen Tag gegen Lebensmittelverschwendung

Nix für Verschwendung übrig

Der 29. September wurde 2020 von den Vereinten Nationen als Internationaler Tag gegen Lebensmittelverschwendung deklariert. Laut einer aktuellen Studie der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) landet weltweit rund ein Drittel der genießbaren Bestandteile von Lebensmitteln auf dem Müll. Schätzungen gehen von 1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr aus. Auch in Österreich wird demnach jedes Jahr eine Million Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Grund genug, aktiv zu werden. Auch die Arbeiterkammer Niederösterreich setzt hier ein bewusstes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

Übriggebliebene Mahlzeiten aus der hauseigenen Betriebsküche werden seit gut einem Jahr an das Wohnheim Kalvarienberg gespendet. Damit fungiert die Arbeiterkammer als Vorreiterin für das sogenannte Foodsharings (das Teilen von Lebensmitteln). Zwar achte man in der Betriebsküche auf sparsame Planung, dennoch bleiben immer wieder Essensportionen übrig, wie die Arbeiterkammer betont.

Teilen:

Facebook
Twitter
Email
LinkedIn
WhatsApp