Brot & Rosen

Frauenwohnheim


Im Jänner 2004 startete das Frauenprojekt in einer angemieteten Dachgeschoßwohnung mit sechs Notschlafplätzen. Durch die große Nachfrage und aufgrund einer langen Warteliste erfolgte bereits ein Jahr später der Umzug in das benachbarte Zweifamilienhaus. Derzeit gibt es im Frauenwohnheim 17 Wohnplätze, davon 5 Plätze für akut von Wohnungslosigkeit bedrohten Frauen sowie 12 Wohnplätze für Frauen mit psychischer Erkrankung. Ziel ist die Entwicklung von Selbstständigkeit und Selbstbestimmung im Wohn-, Alltags- und Freizeitbereich sowie die Etablierung am Arbeitsmarkt.

Brot & Rosen ist das Leitbild des Frauenwohnheimes. Brot steht für die Abdeckung der Grundbedürfnisse, wie ein Dach über den Kopf, Nahrung und Hygiene. Damit auch die seelischen Wunden heilen können braucht es Liebe, Verständnis und Gemeinschaft. Dafür stehen die Rosen.

Die Grundregeln für die Wohngemeinschaft sind in der Hausordnung verankert. Dazu zählen die Einhaltung von Tages- und Wochenplänen, Akzeptanz und Toleranz. Dieses Konzept bietet den betroffenen Frauen nicht nur ein Dach über dem Kopf, geheizte Räume, ein Bett, Essen und Hygieneeinrichtungen, sondern ein zu Hause.

Frauenwohnheim
Stephan Buger-Gasse 13, 3100 St. Pölten
0676/844 66 582
frauenwohnheim@emmaus.at